FSV Stadeln – TSV Altenberg 24.06.2017

2:3 tsv_logo_14

Am 24.06.2017 waren wir beim FSV Stadeln zu Gast…

Spieler: Philip, Frederik, D.J., Dennis, Rafael, Albert, Leandro, Simon, Finn, Theo, Luca

Bei dem Wettkampf um den 1.Tabllenplatz stand unseren Kindern der E1 des TSV Altenbergs ein schweres Spiel gegen eine starke Mannschaft des  FSV Stadeln an diesem Samstag bevor.

Beide Mannschaften starteten mit einem guten Spiel auf Augenhöhe.  Vom Torwart über unsere Abwehr sowie das Mittelfeld bis hin zum Sturm waren alle Kinder hellwach und gaben alles. Nachdem unsere Kinder leider viele toll herausgearbeitete Torchancen nicht verwandeln konnten, kassierten sie in der 13. Minute ein Tor. Trotz des Rückstandes behielten die Jungs ihre Nerven und konnten in der 20. Minute, mit einem schönen Tor von Leandro, ausgleichen.

Mit einem Stand von 1:1 ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit lief das Spiel spannend weiter. Auch die Gegner konnten sich ein paar Torgelegenheiten herausspielen und unsere Abwehr Albert und Fredi sowie unser Torwart Philip bekamen einiges  zu tun. In der 45 Minute gelang dem FSV Stadeln erneut die Führung durch einen harten Schuss, kurz vorm 16ner aufs Tor. Der Ball schlug gegen die Latte, traf durch den  Rückprall unseren Torwart im Gesicht und wurde ins Tor geleitet.

Nach dieser Aktion konnte der Philip verletzungsbedingt nicht mehr weiterspielen.

D.J. übernahm nun diese Position. Es galt einen erneuten Rückstand aufzuholen.

Stolz beobachten wir Eltern, dass unsere  Jungs sich nicht aufgaben und weiter kämpften.

Nach einer Ecke des Gegners löste unser Ersatztorwart D.J. souverän die Situation und fing den Ball direkt aus der Luft. In der 46 Minute erzielte Fredi  ein exzellentes Freistoßtor. Kurz darauf schoss Luca ein wunderschönes Tor zum 3:2. Der FSV Stadeln ließ nicht locker und machte es bis zur der letzte Minute spannend.  Ein weiterer Eckball für den Gegner als letzte Aktion des Spiels konnte von unserem Ersatztorwart ebenfalls abgewehrt werden. Schlusspfiff – Sieg – Jubel!!!

Ein großes Lob an die Jungs für den überragenden Teamgeist. Auch den Trainern ein großes Lob für das sehr gute Training und die Auswechslungstaktik!

Bericht von Nadine und Ute